Die Regeln: Es gibt keine

Die Regeln von InTakt sind sehr offen. Das ist Teil des typischen Prinzips erlebnisorientierter Coaching-Methoden. Es liegt in der Kreativität und Kompetenz des Trainers, InTakt als Stimulus für Teambuilding einzusetzen. Die jeweilige Aufgabenstellung hilft dem Team, die eigene Leistung zu reflektieren. Gleichzeitig kann der Trainer durch gezielte Interventionen sowie praxisnahe Analyse und Transferleistung Erkenntnisse und Veränderungsprozesse einleiten. Um die Bandbreite der Möglichkeiten zu umreißen, haben wir zwei exemplarische Szenarien skizziert.

Beispielszenario 1: Das kleine, schwierige Team

Beispielszenario 2: Das große, gut eingespielte Team